David Derpmann

Name: David Derpmann

Jahrgang: 2000

Ort: Xanten

Warum bist Du bei den Jusos?:

‘Die Stärke eines Volkes misst sich am Wohl der Schwachen.‘ Als ich diesen Satz in der Schweizer Verfassung las, fragte ich mich: „Wie geht es denn den Rentnern, die in Mülleimern nach Flaschen suchen müssen, um sich ihr täglich Brot leisten zu können? Wie geht es denn den Langzeitarbeitslosen, die an sinnlosen Aktivierungsmaßnahmen teilnehmen müssen, nur um aus der Statistik herauszufallen? Wie geht es denn den Leuten, deren Arbeit scheinbar nicht einmal 9,35 Euro pro Stunde wert ist?“

Da wurde mir klar: „Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen, ein sozialdemokratischer.“

Welche Themen sind Dir besonders wichtig?:

  • ein modernes Bildungssystem für hochqualifizierte Arbeitskräfte
  • mehr Aufstiegschancen und gerechtere Arbeitsbedingungen
  • ein starkes Europa
  • Vorgehen gegen Lobbyismus
  • ein moderner und starker Mittelstand zur Wohlstandserhaltung
  • transparente und zugängliche Politik durch Bürokratieabbau
  • Schuldenabbau
  • eine aktivere Außen- und Sicherheitspolitik und eine modernere Bundeswehr

Was machst Du außerhalb der Jusos?:

Ich studiere Mathematik und Latein auf Lehramt an der Ruhr‑Universität Bochum. Neben meinem Studium treffe ich mich mit meinen Freunden, engagiere mich in der St. Viktor Gemeinde Xanten und spiele in der ersten Jugendmannschaft des Schachklubs Xanten.